Innovation

#Der “neue Mensch” im Mittelpunkt. Was ist passiert gerade und was wird noch demnächst passieren? Wenn wir heute noch am Anfang stehen, am Anfang unserer Zukunft – wie wir sie wirklich wollen – dann haben wir noch viel zu tun. Technologie und neue Erwartungshaltung sind zwei wertvolle Treiber für innovative Lösungen. Wo finden sich nun die “wahren Gestalter”, wie werden sie sich verbünden und warum brauchen solche kreativen eine Umgebung, die sie zu neuen Höchstleistungen ermutigt? Wenn wir Neues wirklich wollen, muss Altes wirklich weg? Hmmm, gar nicht so einfach, oder? Dieses (un)wohltemperiert sein ist spürbar in Industrie, Handel und bei Dienstleistern die mit Digitalisierung, Agilität und Selbstorganisation (noch) wenig anfangen können.

#Die “neue Arbeit” im Mittelpunkt. Kommunikation, Kollaboration und Innovation – New Work, New Learning und Creating WorkLife. Wenn wir wirklich wissen was wir wollen, können wir erst etwas verwiklichen. Doch so richtig konkret geht es ja nur auf der individuellen Ebene, oder? Doch wollen wir gemeinsam etwas bewirken? Hmmmm, ich denke schon, oder? Wie wollen wir aus unserer Attitude, Methoden und Tools das wirklich wirklich Digi-Ding-Dong bauen, machen und Spaß dran haben. Und wo fangen wir an?

#Die “neue (Un)Organisation” im Mittelpunkt. Wie bringt man Individualität, Teamworking und unterschiedliche Funktionsbereiche in die Kernaufgabe “neue Wertschöpfung” herein? Gerade innovative Projekte sind hierfür zweckmäßig. Kreativen Menschen und Ereignissen zu begegnen inspiriert nicht nur, sondern prägt durch Erlebnisse und schlußendlich durch Ergebnisse. Was für ein Ergebnis suchen Sie wohl gerade?